Wie wir arbeiten 

Wir arbeiten mit Ritualen und Symbolen. Die freimaurerischen Rituale werden in den sogenannten Tempelarbeiten durchgeführt, die regelmäßig stattfinden. Bei Schwestern- und Gästeabenden werden freimaurerische Inhalte und gesellschaftlich relevante Themen besprochen.

Der Freimaurerinnenbund ist eine Initiationsgemeinschaft: Suchende, also Frauen, die dem Bund beitreten möchten, werden in einem besonderen Aufnahmeritual in die Gemeinschaft aufgenommen.  


Eine Freimaurerinnenloge ist kein
Kaffeekränzchen oder Stammtisch,
keine therapeutische Gruppe und
kein Kuschelbiotop für ängstliche Menschen, die ihre Ruhe vor den Herausforderungen unserer Welt suchen.


Freimaurerei fordert
aktiv zu sein und aktiv zu leben,
Verantwortung zu übernehmen für sich und
verantwortlich zu handeln für die Gemeinschaft, in der wir leben.


Freimaurerei fördert
das Selbstbewusstsein der Einzelnen,
das Verantwortungsgefühl für die Gemeinschaft,
Aufrichtigkeit und Geradlinigkeit sich selbst sowie Toleranz und Respekt anderen gegenüber.

patentregenbogen1jpeg

Konstitutionspatent der Loge „Unter dem Regenbogen“ i. Or. Wetzlar erstellt von Br. Hoff aus Berlin